Intensiv DaF Kurse

Das allgemeine Kursprogramm umfaßt Intensivkurse in folgenden Stufen

A1

Die Stufe A1 umfasst zwei Monate. Am Ende dieser Stufe können Sie einfache Sätze verstehen und sprechen, die sich auf konkrete Alltagssituationen beziehen (beispielsweise Einkaufen im Supermarkt). Weiterhin können sie einfache Auskünfte zu ihrer eigenen Person geben und einer anderen Person Fragen zu ihrem  Lebenslauf stellen (beispielsweise Teilnahme an einfachen Dialogen beim ersten Treffen mit einer anderen Person).

Wichtige Grammatikthemen:

  1. die Konjugation der Verben im Präsens
  2. die Modalverben
  3. die Einführung von Dativ und Akkusativ
  4. die Vergangenheitsform Perfekt

A2

Auch die Stufe A2 umfasst zwei Monate. Am Ende dieser Stufe können Sie detailliert Informationen geben, die sich unmittelbar auf ihre Lebenssituation beziehen (beispielsweise Auskünfte über die eigene Familie oder die Arbeit).

Wichtige Grammatikthemen:

  1. Nebensätze
  2. die Vergangenheitsform Präteritum
  3. Adjektivdeklinationen
  4. Relativsätze

B1

Auch diese Lernstufe umfasst zwei Monate. Am Ende dieser Stufe können Sie sich in einfachen Sätzen zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessen äußern. Außerdem können Sie über Erfahrungen , die Sie in der Vergangenheit gemacht haben und über Pläne, Träume und Hoffnungen sprechen.

Wichtige Grammatikthemen:

  1. Vorgangspassiv
  2. die Vergangenheitsform Plusquamperfekt
  3. Konjunktiv 1 und 2
  4. Partizipialattribute

B2

Der B2-Kurs umfasst drei Monate. Sie erlernen während des Kurses die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Texten zu verstehen. In Ihrem beruflichen Spezialgebiet sind Sie auch in der Lage, Fachdiskussionen zu folgen und aktiv daran teilzunehmen. Sie können ein spontanes Gespräch mit einem Muttersprachler führen, ohne dass es zu nennenswerten Pausen oder Missverständnissen kommt. Des weiteren haben Sie am Ende dieser Stufe die Fähigkeit zu aktuellen Fragestellungen Vor -und Nachteile abzuwägen und ihre begründete Meinung zu äußern.

In der Grammatik werden viele wichtige Themen der vorhergegangenen Kurse wiederholt oder es werden neue Schwerpunkte bei bereits bekannter Grammatik gelegt.

Aber natürlich werden auch neue Grammatikthemen besprochen

Wichtige neue Grammatikthemen:

  1. Nominalisierung und Verbalisierung
  2. Modalverben in objektiver und subjektiver Bedeutung
  3. Konditionalsätze
  4. das Vorgangspassiv im Vergleich zum Zustandspassiv

C1

Wie der B2-Kurs umfasst der C1-Kurs drei Monate. In diesem Kurs ist es ein Ziel, längere und auch schwierige Texte zu verstehen und inhaltliche Details herauszuarbeiten.

Am Ende des Kurses können Sie sich außerdem spontan und fließend äußern. Zu wichtigen Themen wie Gesellschaft, Beruf, Studium und Ausbildung können Sie die Sprache flexibel anwenden und dabei unterschiedliche Mittel zur Textverknüpfung ( beispielsweise Subjunktionen) benutzen.

Mit einem abgeschlossenen C1-Kurs hat man die besten Möglichkeiten, erfolgreich an einem Test- DaF -Vorbereitungskurs teilzunehmen.

Für die Grammatik gilt das Gleiche, was schon für den B2-Kurs formuliert wurde. Es werden Grammatikthemen aus den vorherigen Kursen wiederholt, aber gleichzeitig auch neue Schwerpunkte bei bereits bekannten Grammatikthemen gelegt.

C2

Im C2-Kurs erweitern die Teilnehmer zielgerichtet ihren Wortschatz, schärfen ihren Blick für stilistische Unterschiede, festigen und vertiefen  grammatikalische Strukturen und trainieren in Diskussionen, bei Vorträgen und durch  das Verfassen eigener Texte ihre Ausdrucksfähigkeit beim  Sprechen und Schreiben .

Grundlage sind in erster Linie authentische Lese- und Hörtexte deutschsprachiger Medien zu gesellschaftlichen, kulturellen, wissenschaftlichen,  politischen und historischen Themen. Auch die Literatur kommt nicht zu kurz. Die Interessen und Wünsche unserer Teilnehmer spielen bei der Auswahl eine große Rolle.

Der Kurs bereitet darüber hinaus auf das TELC- und Goethe-Zertifikat C2  (Großes Deutsches Sprachdiplom) vor.

Grammatikkurs

Der Grammatikkurs richtet sich an Schüler, die mindestens die Stufe B1 abgeschlossen haben. Die Teilnehmer wiederholen und vertiefen die wichtigsten Themen aus den Stufen A2 bis B2 (je nach Kenntnisstand der Teilnehmer auch aus Stufe C1) z.B. Gebrauch der Zeitformen, Adjektivdeklinationen, Rektion der Verben, Präpositionen, Konjunktiv, Wortstellung, Verbalisierung, Nominalisierung und schließen dabei die individuellen Wissenslücken. Neben den Aufgaben, die während des Kurses und zu Hause bearbeitet werden, erhalten die Teilnehmer zum Ende jeder Woche zusätzlich ein Übungsheft mit Lösungen, das ihnen die Möglichkeit gibt, je nach Bedarf bestimmte Themen weiter zu vertiefen.

Ziel  ist es, dass die Teilnehmer zum Ende des Kurses über ein solides Fundament zu den Strukturen der deutschen Sprache verfügen und sich im „Dschungel“ der Grammatik selbstständig und sicher bewegen können.

.

 

* Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen, der auf Anregung des Europarats erarbeitet wurde, setzt sich zum Ziel, für das Fremdsprachenlernen eine größere Einheit und Transparenz unter den europäischen Mitgliedsstaaten zu erreichen. Dies dient dazu, die Mobilität in den Mitgliedsstaaten zu verstärken, die gegenseitige Anerkennung von sprachlichen Zertifikaten zu erleichtern und die Kooperation zwischen Bildungseinrichtungen verschiedener Länder zu fördern. Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen definiert Niveaustufen, die das Sprachkönnen in den Bereichen der kommunikativen Kompetenz, der aktiven und rezeptiven Fertigkeiten und der Sprachkompetenz für spezifische Zwecke feststellt. Eine Übersicht zeigt die Stufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen und ihre Entsprechungen in Deutsch-Sprachprüfungen:

Niveau A1

Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Niveau A2

Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Niveau B1

Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.

Niveau B2

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne grössere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Niveau C1

Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.

Niveau C2

Kann praktisch alles, was er / sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

Source: www.daad.de

BSI Kurse Abkürzungen
share if you can...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone